#1 Neue Details und Infos zu Mass Effect von Admin 13.11.2007 15:16

avatar

Xbox360IGN und TeamXbox haben das Rollenspiel Mass Effect angespielt und Eindrücke sowie weitere Details bekanntgegeben.

Infos

- Einige Orte sind noch nicht auf der Sternenkarte zu sehen. Diese erreicht man erst durch einen Tipp oder durch einen Auftrag, den man dort erledigen muss.

- Hat man ein Ziel ausgewählt, erscheint ein Ausschnitt davon auf der Sternenkarte. So kann man sehen, welche Solar-Systeme man besuchen kann. Außerdem kann man den Ausschnitt weiter vergrößern, um alle Planeten dieses Systems zu sehen.

- Bewegt man den Zeiger auf der Karte, lassen sich verschiedene Planeten, Monde, Asteroiden oder Weltraum-Müll anklicken. Es lässt sich aber nicht alles bereisen - z.B. auf dem Jupiter zu landen, wäre keine gute Idee - man bekommt im Spiel aber trotzdem Informationen zu diesen Planeten.

- Gebiete, in die man nicht reisen kann, lassen sich trotzdem nach Informationen scannen oder bieten einem einen brauchbaren Gegenstand für den weiteren Verlauf des Spiels.

- Mit dem 'Mako', einem Raumfahrzeug, lässt man sich auf dem jeweiligen Planeten absetzen, um ihn zu erkunden.

- Die Umgebungen reichen von Graslandschaften bis zu schneebedeckten Gebieten.

- Es gibt Orte, an denen man sich nur eine kurze Zeit außerhalb des Raumfahrzeuges bewegen kann.

- Ein Auftrag ist es beispielsweise, mehrere seltene Gase und Mineralien zu finden. Hier ist kein Ziel auf der Karte markiert und der Spieler muss selber auf Erkundungstour gehen.

- Es gibt ca. 15 - 20 Planeten, auf denen man landen und sie erkunden kann.

- Hält man die A-Taste gedrückt, lässt sich die Kamera etwas näher an die Spielfigur bringen, um eine übersichtliche 'über die Schulter-Perspektive' einzustellen.

- Der 'Vanguard' Charakter mit dem man gespielt hat, konnte lediglich Pistolen und Schrotgewehre tragen, jedoch keine Maschinengewehre.

- Die Größe des Fadenkreuzes richtet sich nach der Art der Waffe die man mit sich trägt.

- Hält man den rechten 'Bumper' gedrückt, kann man, wenn man einen Gegner anvisiert hat, eine Kraft wählen und gegen den Feind einsetzen.

Eindrücke (+/-)

+ IGN kann bestätigen, dass es in Mass Effect tonnenweise zu sehen gibt und der Spieler, alleine für die Nebenmissionen, 15-20 Stunden vor dem Bildschirm verbringen wird.

+ Das Spiel ist tiefgründiger, als man vielleicht denkt.

Maas Effect Artikel und Bilder

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz